Ich bin ein großer Freund von Emotionen, ich verstehe

Ich bin ein großer Freund von Emotionen, ich verstehe nur nicht, wenn man sich als Kommentator dafür entschuldigt. Wenn man den erst aus dem Meisterrennen verabschiedet und dann beim 3:3 von gedrehtem Spiel spricht, wäre eine Entschuldigung schon eher angebracht.